WAS muss im Unternehmen getan werden?

Sie müssen folgende Fristen beachten - je nachdem, ob Sie sich für das Energieaudit nach DIN EN 16247 oder für die Einführung eines Energiemanagementsystem / Umweltmanagementsystemes entscheiden.

Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Link auf die Webseite vom BAFABis zum 05. Dezember 2015 soll ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchgeführt werden, danach muss dieses Energieaudit alle vier Jahre wiederholt werden. Die Verpflichtung umfasst dabei alle Standorte des Unternehmens. Insbesondere muss hierbei darauf geachtet werden, dass verbundene- und Partnerunternehmen dabei berücksichtigt werden müssen.

Diese Energieaudits müssen von unabhängigen und qualifizierten Auditoren durchgeführt werden, die eine entsprechende Zulassung als Energieauditor beim BAFA / Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle nachweisen können und dort auch registriert sind.

Energiemanagementsystem / Umweltmanagementsystem

Sollten sich Unternehmen für die Einführung des aufwändigeren Energiemanagementsystems oder Umweltmanagementsystems (nach DIN EN ISO 50001 oder EMAS) entscheiden, sind diese in dem ersten Überprüfungszyklus von der Nachweispflicht entbunden. Diese Unternehmen müssen allerding bei einer Überprüfung nachweisen, dass sie mit der Einführung eines jeweiligen Systems begonnen haben und auch erste definierte Maßnahmen ergriffen wurden. Dabei gilt: Die Einführung des Managementsystems muss bis zum 31.12.2016 durchgeführt werden und ggf. auch nachgewiesen werden.

nächster Beitrag > WAS wird gemessen?

Hinweis: die hier gemachten Angaben sind unverbindlich und basieren auf den Informationen, die Ende April 2015 zur Verfügung standen - es ist möglich, dass der Gesetzgeber Inhalte des EDL-G oder deren Durchführungsverordnungen modifiziert.